Fragen und Antworten

Sind die verwendeten Materialien zur Schmuckherstellung nickelfrei?

Die von mir zur Schmuckherstellung verwendeten Materialien erfüllen lt. meiner Bezugsquellen die geltenden EU-Richtlinien in Bezug auf die Verwendung von Nickel, Cadmium und Blei in Schmuck und Schmuckteilen (EU-REACH-Verordnung EG/1907/2006 in Bezug auf Nickel, Cadmium und Blei).

Bezüglich Cadmium und Blei besagt die Vorschrift, dass dies nicht enthalten sein darf.
Der Nickelgehalt darf gem. der EU-Richtlinie folgende Grenzwerte nicht überschreiten:

  • 0,5 µg/cm²/Woche für alle Produkte, die direkt mit der Haut in Kontakt kommen
  • 0,2 µg/cm²/Woche für alle Artikel, die in den menschlichen Körper eingefügt werden (Piercing, Ohrhaken, Ohrringe, etc.)
Demnach ist ein geringer Nickelanteil in den Materialien enthalten, da "nickelfrei" laut Gesetz "entspricht den Grenzwerten" bedeutet.

Grundsätzlich dürfen keine Produkte, die nicht diesen Vorschriften entsprechen, in den Handel gebracht werden.
Daher habe ich auf einen entsprechenden Zusatz in meinen Artikelbeschreibungen verzichtet.